Über mich

Eine Hörfassung meines Flyers finden Sie hier https://www.youtube.com/watch?v=yzVG5DrH2K4&t=11s

Mit mir wählen Sie ein echtes Münchner Kindl.
Mein Großvater war Straßenbahnfahrer in München.
Damals mussten die Fahrgäste mehrere Stufen erklimmen, um in die Straßenbahn zu gelangen.
Man möchte meinen, dass es 80 Jahre später in München möglich sein müsste, barrierefrei die Straßenbahn zu betreten – weit gefehlt!
Immer noch gibt es in München Barrieren, die für manche Menschen gar nicht oder nur schwer zu überwinden sind
– die Schwellen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln sind nur ein Beispiel.

Ich habe selbst seit meiner Geburt eine Behinderung.
Deshalb weiß ich genau, wo es in München noch Hindernisse gibt, die ein gleichberechtigtes Miteinander im Alltag verhindern.

Als Stadträtin will ich Barrieren aller Art abbauen, denn nur durch Barrierefreiheit kann Inklusion gelingen.

Ein kompliziert formulierter Brief vom Amt kann auch eine Barriere darstellen.
Daher werde ich mich dafür einsetzen, dass Briefe und Formulare der Stadtverwaltung auch in einer leicht verständlichen Sprache geschrieben werden.
Ich stehe für ein vielfältiges München, in dem auch Menschen mit Behinderungen und Menschen mit chronischen Krankheiten selbstverständlich dazugehören, sei es in der Schule, im Arbeitsleben oder in der Freizeit.

Denn anders sein ist ganz normal!

Ein kurzer Lebenslauf

Nach dem Abitur absolvierte ich ein freiwilliges soziales Jahr in einer Einrichtung für blinde Jugendliche.
Da meine Eltern auf eine handfeste Ausbildung bestanden, ließ ich mich im Anschluss zur Medizinisch-technischen Assistentin ausbilden.
Danach studierte ich mit einem Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung in München Geschichte.
Einer meiner Studienschwerpunkte war die Münchner Stadtgeschichte.
Nach dem Studium war ich im Gehörlosenverband München und Umland e.V., sowie im Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. als Assistentin angestellt.
Danach leitete ich 15 Jahre lang Ernährungskurse für die Firma Weight Watchers und war Chefredakteurin des wöchentlichen Newsletters.
Außerdem schrieb ich mehrere Bücher zum Thema Ernährung.

Zur Zeit arbeite ich als Übersetzerin für Leichte Sprache; das heißt, ich vereinfache komplizierte Texte.
Mehr darüber erfahren Sie auf meiner Homepage http://leichtesprache-kobell.de/

Seit vielen Jahren engagiere ich mich bei den GRÜNEN, unter anderem als Sprecherin des Ortsverbands Berg am Laim/Trudering/Riem und als Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Inklusion und Behindertenpolitik der GRÜNEN Bayern.